Geht Facebook die Luft aus?

Ich selbst würde mich beim Thema Online-Marketing nicht ausschließlich auf Social Media, wie Facebook & Co. konzentrieren. Facebook bietet sicherlich Chancen und Facebook als Teil seines Marketing Mixes anzusehen, ist sicherlich nicht verkehrt.

Es sollte jedoch jedem klar sein, dass Facebook als Marketinginstrument längst nicht für jede Zielgruppe taugt. Doch darum geht es mir erst einmal nicht. Nach eigenen Angaben verzeichnet Facebook derzeit mehr als 900 Millionen aktive Nutzer weltweit, wovon 22 Millionen auf Deutschland entfallen.

Tatsächliche Nutzer

Eine wahnsinnig große Anzahl von Nutzern wird von Facebook registriert. Dabei werden jedoch auch Fake-Accounts mit einberechnet. Zudem haben vor allem diejenigen, die versuchen, ihre Produkte über Facebook zu vermarkten, nicht selten 4, 5 oder mehr Accounts. Tatsächlich wird die Anzahl der einzelnen Nutzer also deutlich geringer sein.

Nehmen wir einmal an, dass es „nur“ etwa 15 Millionen aktive Nutzer auf Facebook sind, dann ist das immer noch eine unvorstellbar große Zahl.

Verweildauer

Ein wichtiges Kriterium für den Erfolg einer Socialmedia-Plattform ist zudem die Verweildauer. So gibt es neue Kennzahlen, die belegen, dass die Verweildauer auf Facebook in den letzten Monaten stagniert (Quelle). Das ist ja erst einmal kein Beinbruch, irgendwann ist schließlich einmal das Ende der Fahnenstange erreicht.

In meinem privaten Umfeld konnte ich jedoch beobachten, dass die Verweildauer kontinuierlich abnimmt. Immer öfter bekomme ich Aussagen zu hören, wie „Ich bin kaum noch auf Facebook“. In Gesprächen mit anderen Bloggern kam zum Ausdruck, dass diese ähnliche Beobachtungen machen.

Was könnte diese Entwicklung erklären?
Zunächst einmal verliert alles Neue irgendwann ein wenig an Glanz. Man hat alles nun einmal gesehen, verschiedene Funktionen getestet und vor allem herumgespielt. Diese Phase geht langsam zu Ende und für viele wird Facebook einfach langweilig.

Zudem erkennen wohl immer mehr Menschen, dass Facebook ein Zeitfresser ist. Muss man wirklich immer auf dem Laufenden sein? Was interessiert mich, ob Pauls Hund gerade Flöhe hat oder Vera sich diesen Abend zum tausendsten Mal „Dirty Dancing“ reinzieht? Zu Anfang ist das irgendwie lustig, wenn sich so viele Menschen hier exibitionieren. So ein kleiner Spanner steckt doch in jedem drin. Irgendwann nervt das einfach nur noch, es interessiert nicht mehr und wird langweilig.
Facebook kostet vor allem Zeit: posten, liken, Videos anschauen…ganz ehrlich: Ich habe soviel Zeit nicht bzw. bin nicht mehr bereit, soviel Zeit in solche Aktivitäten zu investieren und so geht es eben auch vielen meiner Mitmenschen.

Fazit

Geht Facebook die Luft aus? Das war schließlich die Einstiegsfrage. Ich würde sagen: Ja! Der Hype ist vorbei, die Blase platzt und Facebook wird vor allem immer mehr Abstriche bezüglich der durchschnittlichen Verweildauer machen müssen.

Ist Facebook damit tot?
Nein, das glaube ich nicht! Zu groß sind die Vorteile, wie das Planen von Aktivitäten innerhalb geschlossener Gruppen. Allerdings wird sich das Ganze auf ein vernünftiges Maß einpendeln.

Tags: ,

Leave A Reply (No comments so far)

No comments yet

Ihr Gratis Geschenk!

>>E-Mail-Adresse jetzt eintragen und "Treppe zum Erfolg" und "Die 7 größten Fehler im Online-Marketing" im Gesamtwert von 57,00 EURO sichern. 100% Kostenlos!<<