Follow-Up Autoresponder

Ich habe mich in den Anfängen meines Online-Business intensiv mit dem Thema „Follow-Up Autoresponder“ beschäftigt und möchte Dir nicht vorenthalten, was ich für mich dabei herausgefunden habe. Erfahre in diesem Artikel, warum ein Follow-Up-Autoresponder so wichtig für Deine Online-Business ist und welcher Follow-Up-Autoresponder der Beste für Dich ist!

Ich wusste natürlich seit längerem, dass ein Follow-Up Autoresponder ein wesentlicher Bestandteil eines Online-Marketing-Business ist, nutze aber ganz zu Beginn keinen derartigen E-Mail Service.

Das hatte vor allem den Grund, dass ich Schwierigkeiten hatte, den für meine Zwecke am besten geeigneten, mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis versehenen Follow-Up-Autoresponder zu finden. Mittlerweile nutze ich einen derartigen E-Mail-Dienst und bin damit sehr zufrieden.

Was ist ein Follow-Up Autoresponder?

Was ist ein Follow-Up Autoresponder überhaupt? Ich bin sicher, Du hast bereits mehrfach mit diesem nützlichen Tool Bekanntschaft gemacht, ohne es genau zu wissen.

Du trägst irgendwo Deine E-Mail-Adresse ein, erhältst anschließend eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, mit dem Du Deine E-Mail bestätigst. Dieses Verfahren nennt man übrigens Double-Optin. Im Gegensatz zum einfachen Optin muss die E-Mail-Adresse bestätigt werden, um sicher zu gehen, dass es sich tatsächlich um die Adresse des Eintragenden handelt.

Anschließend erhält der Besucher dann eine Willkommens-Mail mit einem Download-Link zu seinem Geschenk oder das Geschenk befindet sich bereits im Anhang. Das alles kann bereits ein Plugin für Dich übernehmen, falls Du WordPress nutzt. Ich habe dafür zu Anfang das Plugin „G-Lock Double Opt-in Manager“ genutzt. Dieses bekommst Du kostenlos, es ist einfach einzurichten und eignet sich recht gut für den Anfang.

Ein Follow-Up-Autoresponder kann jedoch wesentlich mehr als das. Ein Follow-Up-Autoresponder kann Dir wahnsinnig viel Arbeit abnehmen und Dein E-Mail-Marketing fast vollständig automatisieren.

Du kannst genau einstellen, welche E-Mail zu welchem Zeitpunkt versendet wird und zwar ab dem Tag der jeweiligen Eintragung. Hast Du einmal Deine E-Mail-Serie erstellt und festgelegt, dass E-Mail 1 am 3. Tag nach Eintragung, E-Mail 2 am 7. Tag, E-Mail 3 nach 14 Tagen etc. versendet werden soll, so geschieht das vollautomatisch und Du musst Dich nicht mehr darum kümmern.

Warum ist ein Follow-Up Autoresponder von großer Bedeutung?

Ein Follow-Up Autoresponder ist also wesentlicher Bestandteil des E-Mail-Marketing. Das Geld liegt in der Liste – Diesen Spruch hast Du vermutlich an anderer Stelle schon einmal gelesen und da ist viel Wahrheit dran.

Du sammelst E-Mails potentieller Interessenten ein und kannst diese dazu nutzen, Vertrauen aufzubauen und Produkte an den Mann zu bringen. Jeder fängt einmal klein an, aber wenn Du es schaffst beispielsweise in 2,3 Jahren eine E-Mail-Liste mit 10.000 Interessenten aufzubauen und dazu noch deren Vertrauen gewinnst, kann man mehr als gut davon leben.

Gerade zu Beginn Ihres Business kann man manuell noch viel erreichen. Wie ich Dir bereits gesagt habe, kannst Du mit dem WordPress-Plugin Dein E-Mail-Marketing soweit automatisieren, dass Double-Opt-in und Willkommens-Email mit Geschenk automatisch versandt werden.

Was aber ist mit den Folge-E-Mails? Dafür habe ich zuerst mit Outlook gearbeitet und meine Nachrichten manuell versendet. Schließlich versucht man gerade zu Beginn möglichst zu sparen, was durchaus vernünftig ist. Allerdings ist der eine oder andere Euro bei wichtigen Produkten gut angelegt. So zum Beispiel beim Follow-Up-Autoresponder.

Die manuelle Einrichtung per Outlook ist sehr umständlich und zeitintensiv. Die zeitliche Belastung steigt dabei mit der Anzahl der Empfänger. Das ist mir nach einigen Wochen zu umständlich geworden. Um ehrlich zu sein, war es das bereits von Anfang an, aber man versucht ja zu sparen, wo man kann. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass man hier genau am falschen Ende spart. Manuell vergeudet man einfach zu viel Zeit. Zudem ist das wesentlich weniger professionell. Vertrauensaufbau und Umsatzgenerierung werden somit erschwert.

Also musste ein Follow-Up-Atoresponder her! Welcher Follow-Up-Autoresponder ist hier denn zu empfehlen? Wie immer achte ich dabei besonders auf das jeweilige Preis-Leistungs-Verhältnis.

Follow-Up Autoresponder-Vergleich

Im Grunde gibt es zwei Möglichkeiten.

  1. Du kaufst eine entsprechende Software bzw. ein Skript, welches Du auf Deiner Webseite installierst. Diese Lösung ist wesentlich günstiger als die zweite Möglichkeit, allerdings auch weniger professionell. Sie zahlen hier nur einen einmaligen Betrag. Hier gibt es bereits Lösungen für unter 20 Euro, die für Anfänger laut eigenen Angaben geeignet sein sollen. Geben Sie beispielsweise einmal Crown 5 Autoresponder bei Google ein.
  2. Du mietest Deinen Follow-Up Autoresponder bei einem entsprechenden Anbieter. Die Anwendung läuft auf einem externen Server. Das Einzige, das Sie bei sich einbinden müssen, ist der HTML-Code für das Formular. Bei dieser zweiten Lösung handelt es sich im Übrigen um weit mehr als einen Follow-Up-Autoresponder. Du erhältst Zugang zu einerumfangreichen E-Mail-Marketing-Software, wobei der Follow-Up-Autoresponder nur ein, wenn auch wesentlicher, Bestandteil ist.

Die zweite Möglichkeit ist deutlich teurer, allerdings wesentlich professioneller. Zudem habe ich wenig Lust, wieder selbst etwas installieren zu müssen, bei Problemen zum Großteil selbst damit fertig zu werden. Zudem muss ich dafür sorgen, dass die Adress-Daten regelmäßig gesichert werden. Es wäre wohl ziemlich ärgerlich, wenn Hunderte E-Mail-Adresse plötzlich verschwunden sind. Deshalb hatte ich mich dazu entschlossen, an dieser Stelle nicht mehr länger zu sparen, wobei ich selbstverständlich immer noch auch auf den Preis schaue. Ich wollte also einen externen E-Mail-Marketing-Anbieter finden.

Ich habe einige Follow-Up-Autoresponder miteinander verglichen. Dazu gehörten beispielsweise GetResponse, AWeber, Cleverreach und Klicktipp. Im Folgenden will ich Dir nur mein Energebnis präsentieren.

Cleverreach

Für den Anfang habe ich mich für Cleverreach entschieden. Die Gründe dafür waren Folgende:

  • Zunächst einmal kann ich hier kostenlos testen. So lange man nicht mehr als 250 Newsletter-Empfänger hat, kann man bis zu 1.000 E-Mails pro Monat versenden. 1.000 E-Mails hört sich erst einmal viel an. Allerdings ist die Anzahl relativ schnell erreicht.
  • Wenn Du mehr Empfänger (Subscriber) hast bzw. mehr Mails versenden möchtest, kostet die Nutzung von Cleverreach 15,00 Euro pro Monat. Dabei ist die Anzahl der E-Mails nicht mehr begrenzt, die Anzahl der Subscriber dar jedoch maximal 1.000 betragen, sonst wird es wieder teurer.
  • umfangreiche Funktionen, wie Split-Testing (Tests von verschiedenen E-Mails gegeneinander), umfangreiche Statistiken etc.
  • einfache Bedienung
  • schneller Support
  • keine Vertragslaufzeit, monatlich kündbar

Die von Cleverreach bereit gestellten Funktionen bieten wohl auch andere Anbieter. Insgesamt ist hier das Preis-Leistungsverhältnis ausschlaggebend, welches vor allem für Einsteiger ziemlich günstig ist. Der Einstieg ist sehr einfach, der Support wirklich gut und ich bin rundherum zufrieden.

Autoresponder

 

Hier gehts zum Anbieter.

Klicktipp

Wenn Du mehr als 2.500 Subscriber hast, solltest Du übrigens überlegen, den Anbieter zu wechseln, da die monatlichen Kosten bei Cleverreach in diesem Fall auf 45 Euro steigen. Hier empfehle ich Dir Klicktipp

Klicktipp ist vermutlich der beste deutschsprachige E-Mail-Marketing-Anbieter. Allerdings ist dieser für Anfänger vielleicht ein wenig zu teurer. Schließlich kostet Klicktipp 27,00 Euro zzgl. USt, also insgesamt 32,13 Euro monatlich. Da dieser Preis bis zu 10.000 Subscriber gültig ist, ist Klicktipp bei mehr als 2.500 Newsletter-Empfängern deutlich günstiger als Cleverreach.

Autoresponder Klicktipp

 

 

Wenn Du hier auf den Link klickst, bekommst Du den ersten Monat für 5,89 Euro. Hier gehts zum Anbieter.

 

Fazit

Ich hoffe, Dir ist klar geworden, was ein Follow-Up-Autoresponder ist und welch große Bedeutung dieser für Dein Business hat. Du kannst hier tatsächlich am falschen Ende sparen. Ich jedenfalls bin jetzt auf eine Komplettlösung umgestiegen und bin sicher, schon in Kürze mehr Umsätze zu generieren und die paar Euro locker wieder reinzuholen. Probiere es aus. Du kannst ja jederzeit kündigen und gehst deshalb kein Risiko ein. Wenn Du nicht mehr als 250 Newsletter-Empfänger hast, kostet es Dich bei Cleverreach nicht einmal etwas.

 

Viel Erfolg,

wünscht Sebastian Krämer

 

 

 

Tags: , , , ,

Leave A Reply (No comments so far)

No comments yet

Ihr Gratis Geschenk!

>>E-Mail-Adresse jetzt eintragen und "Treppe zum Erfolg" und "Die 7 größten Fehler im Online-Marketing" im Gesamtwert von 57,00 EURO sichern. 100% Kostenlos!<<